Zum Inhalt springen

10 Jahre Dentista: Ehrung für Jan-Philipp Schmidt

Bildquelle: Dentista e.V.

Sein 10jähriges Gründungsjubiläum nahm der Dentista e.V. zum Anlass, sich bei wichtigen Weggefährten mit einer Ehrung zu bedanken. Verliehen wurden die Auszeichnungen in diesem Jahr im Rahmen der IDS, wo Dentista als Partner auf dem Gemeinschaftsstand der Bundeszahnärztekammer einen bunten und fröhlichen Geburtstag feierte.

Zu den Geehrten gehörte Jan-Philipp Schmidt, und der Anlass ging über die gute Zusammenarbeit von BdZA und Dentista deutlich hinaus: „Wir bedanken uns mit dieser Auszeichnung für die Gestaltung und Weiterentwicklung des lebendigen Netzwerkes der jungen und der etablierten Generation im zahnärztlichen Berufsstand insgesamt“, sagte Dentista-Präsidentin Dr. Susanne Fath, „und wir bedanken uns für die konstruktive-kreative Zusammenarbeit mit Dentista mit Fokus auf die jungen Zahnärztinnen im Besonderen!“ Den jungen Kolleginnen und Kollegen, aber auch den Studierenden der ZMK sei vermutlich gar nicht bewusst, so Dentista, dass es keineswegs immer so war und daher selbstverständlich ist, dass sie mit ihren Organisationen und ihren Themen Gehör finden bei der Bundeszahnärztekammer und weiteren Dachorganisationen von Standespolitik und Wissenschaft. Es sei Jan-Philipp Schmidt zu verdanken, aber auch seinem Team engagierter Kolleginnen und Kollegen, dass mit politischem Gespür und Geschick erst Kontakte zwischen den jungen Kolleginnen und Kollegen selbst, dann aber auch zu den Standesorganisationen geschaffen, stabilisiert und seither ständig ausgebaut wurden. Der nicht zuletzt intensive persönliche Einsatz habe eine Brücke zwischen den Generationen geschaffen und mit dazu beigetragen, dass das Miteinander bewusster gelebt wird und sich die verschiedenen Expertisen – Erfahrung auf der einen Seite, frisches Uniwissen auf der anderen – zum Wohl der Praxen und auch der Patienten ergänzen. Jan-Philipp Schmidt und, hier herausgestellt, der BdZA hätten die Arbeit des Dentista e.V. deutlich mitgeprägt, dafür danke der Verband herzlich. Der Preisträger bedankte sich seinerseits mit Hinweis darauf, dass der BdZA auch die Arbeit des Dentista e.V. sehr schätze und seinerseits von vielen Themen und Projekten inspiriert werde.

Nicht nur die Themen sind oft „benachbart“, sondern die beiden Organisationen waren es auch bei der IDS auf dem Gemeinschafsstand der BZÄK. Juliane von Hoyningen-Huene, in beiden Vorständen aktiv, ist ein verbindendes Mitglied und hatte daher auf dem IDS-Stand kurze Wege, wenn Besucher kamen und sich für das eine oder das andere Thema interessierten. Auch in den Vorjahren war man gemeinsam vor Ort, aber in anderer Halle: Der BdZA lud Dentista für Veranstaltungen im Rahmen der Generationlounge ein, beispielsweise für Talkrunden. Seite an Seite stehen Dentista und BdZA auch beim Dental Summer, gemeinsam kooperieren sie mit der Bundeszahnärztekammer beim „Zukunftskongress Beruf & Familie“ und vielen weiteren Aktionen. Das wird, hat ein gemeinsames Meeting von BdZA und Dentista im Rahmen des Dental Summer ergeben, auch in Zukunft so bleiben – und vielleicht wird die Zusammenarbeit sogar noch etwas intensiver ausgebaut, wo die Themen und Zielgruppen sehr nah beieinander sind. 

Die anderen Preisträger

Zu den Ausgezeichneten gehörte Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident, dem Dr. Fath „für seine stete Unterstützung, kritische Begleitung sowie konstruktive Förderung der Innovationen des Dentista e.V.“ dankte. Das „kritisch“, so die Laudatio, liege dem Verband dabei besonders am Herzen, denn Ziel der Arbeit sei eine konstruktive bedarfsgerechte Veränderung der Rahmenbedingungen des Berufsstandes, die nur einvernehmlich zu erreichen sei, allerdings progressive Ansätze brauche und für diese auch ein offenes Ohr.

Eher im Stillen wirkte ein weiterer Geehrter förderlich an der Arbeit von Dentista mit: Dr. David Klingenberger/IDZ hat von Beginn an relevante Daten und Analysen übermittelt und damit die sachorientierte und sehr datengeprägte Arbeit des Verbandes deutlich unterstützt. Zu denen, die zum Erfolg des Dentista e.V. beigetragen haben, gehören auch die ausgewählten Unternehmen, die mit einer Patenschaft die Arbeit des Verbandes unterstützen. Eine Ehrung erhielt daher auch Wolfgang Becker von Straumann: Er war der erste, der von der Idee erfuhr, und hat sofort seine Unterstützung zugesagt – ebenso Dr. Monika Reichenbach von Ivoclar Vivadent, die die 2. Patenschaft ebenso spontan übernahm und sich bis heute wie Wolfgang Becker auch für die Arbeit des Dentista e.V. begeistert. Geehrt wurde zudem ein Repräsentant eines noch eher jungen Dentista-Paten: Thomas Kirches von GERL. Er erhielt die Ehrung für vielfältige Konzepte, Anregungen und Erfahrungen, die er auch persönlich einbringt, nicht zuletzt für den Themen-Bereich Beruf und Familie. Die nicht zuletzt persönliche enge Verbindung zu allen Geehrten wurde bei einem Empfang auf dem Stand mit zahlreichen Gästen vertieft und untermauert.

Bevorstehende Events:

2. Junges Forum Privatzahnmedizin

Wann : 13.01.2018
Wo : Hamburg

Winter-Welcome Days

Wann : 18.01.2018
Wo : Willingen

Curriculum Parodontologie

Wann : 02.02.2018

Curriculum Implantologie 9+2

Wann : 02.02.2018
Preis : 5500 EUR (für Mitglieder) 6.500 EUR (für Nichtmitglieder)