Zum Inhalt springen

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DHZW)

Das DZHW ist ein durch Bund und Länder gefördertes Forschungsinstitut mit Sitz in Hannover. Als internationales Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung führt das DZHW Datenerhebungen und Analysen durch, erstellt forschungsbasierte Dienstleistungen für die Hochschul- und Wissenschaftspolitik und stellt der Wissenschaft seine erhobenen Daten über ein eigenes Forschungsdatenzentrum zur Verfügung.

Kontaktdaten:

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DHZW)

Lange Laube 12
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: +49 511 450670-0
Fax: +49 511 450670-960
info@dzhw.eu
www.dzhw.eu

News

19.02.2019
Am Montag startete die Onlinebefragung der „National Academics Panel Study“ (Nacaps), zu der ca. 60.000 Promovierende in ganz Deutschland per E-Mail eingeladen werden. Mithilfe dieser Daten wird es erstmals möglich sein, ein detailliertes Bild der Promotionslandschaft in Deutschland zu zeichnen....
27.06.2018
Mehr Studierende aus dem Ausland studieren an deutschen Hochschulen und sie wählen zunehmend MINT-Fächer. Die überwiegende Mehrheit (89 Prozent) strebt einen deutschen Studienabschluss an. Der gestern veröffentlichte Bericht „Ausländische Studierende in Deutschland 2016“ ergänzt diese amtlichen...
14.05.2018
Von 100 Kindern aus Akademikerfamilien beginnen statistisch gesehen 79 ein Hochschulstudium. Bei Nicht-Akademiker Familien schaffen gerade einmal 27 von 100 Kindern den Sprung an eine Hochschule. Dies sind die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung des Deutschen Zentrums für Hochschul- und...
07.02.2018
Das DZHW hat die Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2005 zehn Jahre nach Studienabschluss zu ihrer weiteren beruflichen Entwicklung befragt. Die Studie zeigt, dass dieser Absolventenjahrgang trotz schlechterer Bedingungen beim Berufsstart langfristig genauso erfolgreich ist wie frühere...
14.12.2017
Nicht-traditionelle Studierende, die mit einer beruflichen Qualifizierung ein Studium beginnen, haben keinen schlechteren Notendurchschnitt als ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen, die direkt nach dem Abitur ein Studium aufgenommen haben. Allerdings zeigt sich bei ihnen ein höheres Abbruchrisiko...
14.07.2017
2017 sind an deutschen Hochschulen zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben. Damit wird die von Hochschulen und Politik für 2020 gesteckte Zielmarke von 350.000 schon jetzt übertroffen. Insgesamt hat sich die Zahl der ausländischen Studierenden in Deutschland damit in...

Angebote

Keine Einträge verfügbar.

Events