Zum Inhalt springen
Dein Filter
+ Abonnieren
Kategorie = ... Parodontologiex
16.04.2018
Die Auswirkungen der chronischen Entzündung des Zahnhalteapperates auf den restlichen Körper wurden schon in zahlreichen Studien belegt. So werden Diabetes, verschiedenen Krebsarten oder auch kardiovaskuläre Erkrankungen mit Parodontitis assoziiert. Eine aktuelle Untersuchung, die beim 47th Annual...
13.04.2018
Die Bedeutung von Mundschleimhauterkrankungen für die Zahnmedizin wurde in den letzten Jahren wiederentdeckt. Insbesondere sind die Erkrankungen der Mundschleimhaut für den Parodontologen von großer Bedeutung. Bei der Diagnose von diesen herrscht aber oft eine Unsicherheit. Sie hat verschiedene...
12.04.2018
Am 12. Mai ist Europäischer Tag der Parodontologie – diesen Anlass nutzt die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) bereits zum dritten Mal, um mit einer deutschlandweiten Kampagne umfassend über die Volkskrankheit Parodontitis aufzuklären. Die Fachgesellschaft hat erneut ein breites...
10.04.2018
In den letzten 10 Jahren haben 230 Zahnärztinnen und Zahnärzte aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Norwegen, Polen, der Schweiz, Irland und Italien den Masterstudiengang für Parodontologie und Implantattherapie der DG PARO/DIU erfolgreich abgeschlossen. Das bedeutete jeweils zweieinhalb...
04.04.2018
Parodontitis ist eine Volkskrankheit. Jeder zweite deutsche Erwachsene leidet mittlerweile an der chronischen Entzündung des Zahnhalteapparates. Bei Erwachsenen ist sie die Hauptursache für Zahnverlust. „Wollen wir die Parodontitis in den Griff bekommen, brauchen wir eine bessere Nachsorge der...
21.03.2018
Die Zahl der Menschen mit Parodontitis ist rückläufig. Dennoch ist jeder zweite jüngere Erwachsene ab 35 von einer parodontalen Erkrankung betroffen. Davon weisen 43,4 Prozent eine moderate und etwa jeder Zehnte eine schwere Parodontitis auf. Mit ihrem Aktionsbündnis „Stoppt Parodontitis“ sagen die...
21.03.2018
Einen kritischen Blick auf Forderungen nach höchster Evidenz in der Zahnmedizin, die praktische Evidenz und die Weiterentwicklung der zahnmedizinischen Versorgung – das bot der Parlamentarische Abend der DG Paro Ende Februar in Berlin. Und stellte damit entscheidende Fragen auch für die tägliche...
19.03.2018
Täglich durchlaufen viele Patienten jeden Alters unsere Zahnarztpraxen. Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen kann für GKV-und PKV-Versicherte auch ein PSI erhoben werden. Dabei wird häufig festgestellt, dass die Patienten im Rahmen einer Parodontalerkrankung behandelt werden sollten.
22.02.2018
In diesem Jahr fand die Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) vom 2.2. bis 3.2.2018 in Berlin statt. Die Tagung mit dem Titel „Theorie trifft Praxis“ lockte nahezu 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Hauptstadt und stellte mit der Frage „Alles klasse, oder...
09.02.2018
Im Juni wird die neue Klassifikation für Parodontalerkrankungen im Einzelnen vorgestellt. Warum sie diese neue Einteilung begrüßen, erklären Prof. Dr. Søren Jepsen, Prof. Dr. Peter Eickholz und Prof. Dr. Christof Dörfer.
25.01.2018
Noch ein Grund mehr, Parodontitis den Kampf anzusagen: Ein Ungleichgewicht der bakteriellen Zusammensetzung der Mundflora sowie Pathogene erhöhen das Risiko, an Magenkrebs zu erkranken.
19.12.2017
Unter Berücksichtigung international gültiger und eingeführter Behandlungs- und Betreuungskonzepte wird ein PAR-Behandlungskonzept für die GKV-Patienten empfohlen. Die einzelnen Schritte sind:
12.12.2017
US-Forscher vom New Yorker Langone Health's Perlmutter Cancer Center berichten, dass mindestens drei Bakterienarten, die im Falle einer Parodontitis vermehrt in der Mundflora zu finden sind, das Risiko für Speiseröhrenkrebs erhöhen oder senken können.
29.11.2017
Seit rund 25 Jahren implantiert Dr. Ernst Vöpel und setzt in seiner Remscheider Praxis etwa 200 Implantate pro Jahr. 2017 wurde er für sein Engagement auf dem Gebiet der Implantatprophylaxe zum Botschafter für Implantatgesundheit ausgezeichnet. Die meisten der ca. 1.000 Implantatpatienten, die...
28.11.2017
Anfang November dieses Jahres wurde nach 18 Jahren die Klassifikation der Parodontalerkrankungen erneut diskutiert und vollständig überarbeitet. Dazu organisierten die European Federation of Periodontology (EFP) und die American Academy of Periodontology (AAP) einen World-Workshop und luden 110...
24.11.2017
Das Green Paper der EFP beschreibt die Auswirkungen der globalen Belastung von Parodontalerkrankungen auf die Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden der Menschheit und ruft zum globalen Handeln auf.
21.11.2017
Vom 09.-11.11.2017 wurde von der European Federation of Periodontology (EFP) und American Academy of Periodontology (AAP) ein World Workshop zur Überarbeitung der Klassifikation der parodontalen und peri-implantären Erkrankungen und Zustände durchgeführt.
13.11.2017
Parodontale Erkrankungen sind bei Erwachsenen der Hauptgrund für den Verlust von Zähnen. Etwa jeder zweite jüngere Erwachsene ist an einer behandlungsbedürftigen Parodontopathie erkrankt. Zudem haben parodontale Erkrankungen erhebliche Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit. Die Zahnärzteschaft...
13.11.2017
Auf dem Deutschen Zahnärztetag wurde am Wochenende eine neue Therapieidee vorgestellt, bei der gezielt probiotische Bakterien gegen Parodontitis eingesetzt werden. Das WDR-Wissenschaftsmagazin Leonardo stellt die Idee kurz vor und bietet den Beitrag zum kostenlosen Download an. Eine gute Ergänzung...
10.11.2017
Unter dem Hashtag #Sugarfree verbirgt sich der Trend zur zuckerfreien Ernährung. Meist handelt es sich hierbei um den Verzicht auf Industriezucker. Und der versteckt sich in mehr Lebensmitteln als manch einer auf den ersten Blick denkt. Nicht nur Schokolade, Kuchen und Bonbons beinhalten Zucker....
Filter: