Zum Inhalt springen
Dein Filter
+ Abonnieren
Kategorie = ... Studien und Forschungx
17.05.2018
Für Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen ist ein Rauchstopp eigentlich unverzichtbar. Doch viele schaffen den Ausstieg nicht. Welche Begleiterscheinungen des Verzichts dafür in erster Linie verantwortlich sind, zeigt eine aktuelle amerikanische Studie, über die die ÄrzteZeitung berichtet. Gerade...
15.05.2018
Ein Mangel an Vitamin D führt nicht nur zu Osteoporose und Osteopenie, sondern begünstigt auch Entzündungen und Infektionskrankheiten. Im dentalen Bereich hat ein Vitamin D-Mangel vielfältige Auswirkungen auf die Mundgesundheit: Beispielsweise besteht eine starke Assoziation zwischen der...
15.05.2018
Können Störungen der Mundgesundheit zur Entstehung systemischer Erkrankungen beitragen? Eine neue Studie aus Japan geht davon aus, dass sie sich stärker auf den Körper auswirken als bisher angenommen.
15.05.2018
Wer Parodontitis verhindern will, sollte nicht rauchen. In einer Studie haben Zahnmediziner der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Zahl der Parodontitisfälle weltweit berechnet, die auf Zigaretten...
14.05.2018
Wie schnell die Selbstmedikation mit Paracetamol bei Zahnschmerzpatienten zum Problem werden kann, zeigt eine britische Studie - und liefert ein weiteres Indiz für die desolate Versorgungssituation im National Health Service (NHS).
14.05.2018
Anaerobe und fakultativ anaerobe Bakterien aus der oralen Mikroflora konnten in verschiedenen Tumorgeweben nachgewiesen werden. Zudem stimulieren chronisch entzündliche Erkrankungen wie Parodontitis einen lokalen Immunrespons, der zu einer permanenten Reizung der Gewebe und letztlich zum...
26.04.2018
Dass der Verlust von Zähnen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, haben bereits einige Studien gezeigt. Eine aktuelle Untersuchung hat jetzt konkret die Auswirkungen von Zahnverlust im mittleren Alter auf kardiovaskuläre Erkrankungen analysiert.
23.04.2018
In einer empirischen Arbeit der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, wurde untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen Beruf und subjektivem Wohlbefinden gibt und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Dazu befragte Oliver Hasenclever im Rahmen seiner Abschlussarbeit im...
19.04.2018
Wurden bisher bei der Ursachenforschung von neurologischen Störungen wie Multiple Sklerose, Alzheimer oder Parkinson zahnmedizinische Gründe außer Acht gelassen? Ja, wenn man den Untersuchungen von Dr. David Williams Glauben schenkt. In seiner langjährigen Tätigkeit als Zahnarzt und Wissenschaftler...
18.04.2018
Erneut hat eine Studie bewiesen, dass sich die Zahngesundheit auf den gesamten Körper auswirkt. Eine aktuelle Untersuchung, die in der Fachzeitschrift OncoTargets and Therapy erschienen ist, hat den Zusammenhang von Zahnverlust und kolorektalem Krebs genauer betrachtet.
16.04.2018
Die Auswirkungen der chronischen Entzündung des Zahnhalteapperates auf den restlichen Körper wurden schon in zahlreichen Studien belegt. So werden Diabetes, verschiedenen Krebsarten oder auch kardiovaskuläre Erkrankungen mit Parodontitis assoziiert. Eine aktuelle Untersuchung, die beim 47th Annual...
13.04.2018
Neue Entwicklungen für Implantatoberflächen mit verbessertem Schutz gegen Infektionen in der Zahnmedizin und bei so genannten prävaskularisierten Implantaten im Bereich des Tissue Engineerings, die mit kleinen Kanälen zur Durchblutung versehen sind, werden von der VHV Stiftung mit insgesamt knapp...
09.04.2018
Eine seltene Lungenerkrankung, die tödlich verläuft, gibt Forschern noch viele Rätsel auf. Nun gibt es erste Hinweise, dass Zahnmediziner und -techniker aufgrund der täglichen Arbeit mit Chemikalien und Strahlung besonders gefährdet sind.
06.04.2018
Ein Arzt wechselt die Branche, wird Fondsmanager – und hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Kollegen: Bei Pharma-Aktien erzielt er deutlich höhere Renditen. Prof. Dr. Monika Gehde-Trapp, Ökonomin an der Universität Hohenheim in Stuttgart, hat gemeinsam mit Kollegen von der Universität...
04.04.2018
Wie wichtig das Trinken von Leitungswasser für Kinder ist, haben Forscher kürzlich in einer Studie herausgefunden. So hatten über die Hälfte der Kinder, die kein Leitungswasser trinken, bereits Karies.
04.04.2018
Zwischen 1995 und 2013 ging in Dänemark Karies bei Jugendlichen stark zurück. Wer in sozial benachteiligten Familien aufwächst, profitiert von diesem Fortschritt jedoch deutlich weniger. Dies ist das Ergebnis einer landesweiten Querschnittstudie mit zahnmedizinischen Daten von über 150.000...
03.04.2018
Die Gesundheitsförderung Schweiz ermittelt seit 2014 jährlich in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft verschiedene Kennzahlen zu den Auswirkungen von arbeitsbedingtem Stress auf...
22.03.2018
Ein Zwang ausübender Erziehungsstil ist negativ mit dem Mundhygieneverhalten bei indischen Schulkindern assoziiert. Dies ist das Ergebnis einer Querschnittsstudie mit über 1.500 Kindern aus der Region Medak. Weiter beeinflussten der sozioökonomische Status sowie das Verhalten der Eltern bei der...
22.03.2018
Die meisten freiverkäuflichen Mundspüllösungen gegen Plaque enthalten antibakterielle Wirkstoffe, die die oralen Mikroben beseitigen - und mutmaßlich Stoffwechselstörungen einschließlich Diabetes begünstigen.
16.03.2018
Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen betrug bei Vollbeschäftigten zuletzt immer noch 16 Prozent. Doch obwohl die meisten Frauen im Durchschnitt weniger verdienen als Männer, bewerten sie häufig ihr eigenes Einkommen als gerechter als dies Männer tun. Ein wesentlicher Grund für diesen Befund...
Filter: