Zum Inhalt springen

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen.

Kontaktdaten:

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Abteilung Risikokommunikation - Fachgruppe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Dohrn-Str. 8-10
10589 Berlin
Deutschland

News

15.04.2020
BfR veröffentlicht Spezial-Ausgabe des Verbrauchermonitors zum Thema E-Zigaretten | Die elektronische Zigarette - kurz E-Zigarette - ist in den letzten Jahren populär geworden. Dennoch verbindet die große Mehrheit der Bevölkerung (84 Prozent) gesundheitliche Risiken wie Lungenschäden oder Krebs mit...
09.01.2020
In Deutschland bislang keine bedrohliche Vergiftung durch „Dampfen“ | In den USA ist es nach dem Gebrauch elektronischer Zigaretten (E-Zigaretten) zu mehr als 2000 Fällen mit teilweise schweren Lungenschädigungen und 47 Todesfällen gekommen (Stand 20. November 2019). Wie eine umfassende Auswertung...
05.06.2019
Antibiotika bekämpfen bakterielle Infektionen. Doch dieser Kampf wird immer schwieriger. Denn der Einsatz von Antibiotika im Krankenhaus, im Pflanzenschutz oder in der Nutztierhaltung führt dazu, dass Bakterien aufrüsten und zunehmend resistent werden - selbst gegen Reservemittel....
09.11.2018
Salate sind beliebte Lebensmittel, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Für den Konsum werden sie oft bereits fertig geschnitten und in Folie verpackt zum Kauf angeboten. Von solchen Frischeprodukten ist bekannt, dass sie mit Hygiene-relevanten Keimen kontaminiert sein können. Dass darunter...

Angebote

Keine Einträge verfügbar.