Zum Inhalt springen

Universitätsmedizin NRW ist gut aufgestellt 

Bild: rawpixel.com

Ergebnisse der WR-Herbstsitzungen in Rostock

| Im Mittelpunkt der Herbstsitzungen des Wissenschaftsrats stand die universitätsmedizinische Landschaft Nordrhein-Westfalens (NRW), die aus sieben staatlich getragenen Standorten sowie der Universitätsmedizin an der nichtstaatlichen Universität Witten/Herdecke (UW/H) besteht. Zudem hat der Wissenschaftsrat zwei Verfahren der Institutionellen Akkreditierung beraten.

Ziel des umfangreichen Begutachtungsprozesses war es, basierend auf einer Analyse der bestehenden Einzelstandorte und ihrer Leistungsfähigkeit in Forschung, Lehre und Krankenversorgung, eine Gesamtschau der Universitätsmedizin in Nordrhein-Westfalen vorzunehmen. Aus einer übergreifenden Perspektive hat der Wissenschaftsrat zahlreiche Hinweise und Empfehlungen zu deren erfolgreicher Weiterentwicklung gegeben. Die Konzepte zum Aufbau einer Universitätsmedizin Ostwestfalen-Lippe an der Universität Bielefeld sowie zu einem Modellprojekt „Medizin neu denken“ der Universitäten Bonn und Siegen wurden ebenfalls einbezogen.

Auf seinen Herbstsitzungen hat der Wissenschaftsrat zudem zwei Verfahren der Institutionellen Akkreditierung beraten. Die Hochschule für angewandte Pädagogik, Berlin, wird für die Dauer von drei Jahren unter Voraussetzungen und Auflagen akkreditiert. Im Verfahren zur Akkreditierung der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung, Stuttgart/Ulm hat sich der Wissenschaftsrat gegen eine Akkreditierung entschieden.

Bevorstehende Events:

Events

Endodontie-Behandlungen begleiten und abrechnen für Azubis

Wann : 12.08.2020
Preis : 39,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Controlling mit dem Praxis-Profil

Wann : 13.08.2020
Preis : 71,40 EUR (inkl. 19% MwSt., ohne MwSt. 60.00 EUR)

Finanzmodule & Mahnwesen

Wann : 13.08.2020
Preis : 71,40 EUR (inkl. 19% MwSt., ohne MwSt. 60.00 EUR)

mehr Events