Zum Inhalt springen

Standespolitische Stimme der Zahnärztinnen: „Verband der ZahnÄrztinnen“ gegründet

In Berlin gründete sich jetzt der neue „Verband der ZahnArztinnen/VdZÄ“ als Ausgründung aus dem Dentista e.V. mit dezidiert standespolitischem Auftrag; zur Präsidentin gewählt wurde Dr. Anke Klas, Bonn, Zweite von links.
Bild: VdZÄ

Am 24. Juni 2018 gründete sich in Berlin der neue „Verband der ZahnÄrztinnen“ (VdZÄ). Anlass war der rund zwei Wochen zurückliegende Beschluss der Mitgliederversammlung des Dentista e.V. in Leipzig, die als dringend notwendig erachtete standespolitische Interessenvertretung der Zahnärztinnen als Ausgründung zu gestalten – Dentista will als Forum für den vor allem fachlichen Austausch weiter für Zahnärztinnen und Zahntechnikerinnen zur Verfügung stehen.

Noch in Leipzig hatten Teilnehmerinnen an der Mitgliederversammlung aus dem Bereich der Zahnärztinnen den Auftrag angenommen und bereits ein inhaltliches Arbeitskonzept entwickelt. Im Fokus stehen dabei insbesondere Aspekte wie Beteiligung von Zahnärztinnen an der Standespolitik, Weiterbildungsfragen, Notdienst-Regelungen, Altersversorgung, Mutterschutzregelungen, Rahmenbedingungen für Selbständige sowie für Angestellte und für Studierende, und nicht zuletzt wird sich eine Arbeitsgruppe der Situation alleinerziehender Mütter unter den Zahnärztinnen widmen. Auch die Situation der beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten weiblicher wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Hochschulen wird durch einen entsprechenden Arbeitskreis thematisiert.

Aus der „Leipziger Arbeitsgruppe“ kam nunmehr ein größerer Kreis an Gründungsmitgliedern in Berlin zusammen und wurde unterstützt durch Vollmachten weiterer Kolleginnen, die am Gründungstermin verhindert waren. Die Gründungsversammlung stellte den Vorstand auf und wählte einstimmig bei jeweils eigener Enthaltung Dr. Anke Klas, Bonn, Absolventin der AS Akademie, als Präsidentin. Ihr zur Seite stehen drei Vizepräsidentinnen: Stellvertreterin der Präsidentin ist Dr. Kerstin Finger M.A., Templin, Vizepräsidentin mit dem Schwerpunkt auf Selbständige ist Dr. Anja Seltmann, Hamburg, ebenfalls Absolventin der AS Akademie, und für den Schwerpunkt Angestellte Zahnärztinnen Dr. Stefanie Beyer, Leipzig, derzeit Teilnehmerin am Studiengang der AS Akademie. Zur Schatzmeisterin gewählt wurde Dr. Sabrina Junge, Weimar, und zur Schriftführerin Amelie Stöber M.Sc. Internationales Management, Berlin, die auch das Büro leiten wird. Beisitzerinnen sind PD Dr. Dr. Christiane Gleissner, Friedberg, für den Bereich Wissenschaft und Hochschule, Dr. Martina Werner, Würzburg, für den Bereich Alleinerziehende Mütter, Dr. Friederike Belok, Bielefeld, für den Bereich Weiterbildung und Birgit Wolff, Hamburg, für den Bereich Kommunikation. Zwei weitere Beisitzerinnen-Aufgaben werden bei der nächsten Mitgliederversammlung besetzt.

Nicht zuletzt, aber auch über reichlich Erfahrung aus dem Alltag von Beruf und Familie verfügen die 14 anwesenden Gründungsmitglieder sehr eindrucksvoll: Unsichtbar mit am Gründungstisch saßen 24 Kinder... In Kürze wird der neue Verband auch mit Logo und digitalem Auftritt erreichbar sein. Wer Mitglied werden oder in Kontakt mit dem Verband der ZahnÄrztinnen treten möchte, wendet sich derzeit an die Kommunikationsbeauftragte Birgit Wolff unter info@zahndienst.de. Der neue Verband hat unter seinen Aufgaben ausdrücklich auch die Zusammenarbeit mit zahnärztlichen Körperschaften und Organisationen gelistet und steht für entsprechende Gespräche zur Verfügung.

Bevorstehende Events:

Startup Implantologie Süd - Exklusiv 10% Rabatt

Wann : 28.07.2018 - 29.07.2018
Wo : Obing
Preis : 125,10 € für Studentinnen/Studenten über dents.de/zahniportal.de

Prävention und Parodontologie - So funktioniert's! | Hamburg

Wann : 26.09.2018
Preis : 59,00 EUR für DGHD-Mitglieder

Deutscher Zahnärztetag 2018

Wann : 08.11.2018 - 10.11.2018
Wo : Frankfurt am Main

Prävention und Parodontologie - So funktioniert's! | Frankfurt

Wann : 14.11.2018
Preis : 59,00 EUR für DGHD-Mitglieder

Curriculum Praxisführung und Praxismanagement 3+1

Wann : 23.11.2018 - 30.03.2019
Preis : 1.900,00 EUR für DGOI-Mitglieder, einzelne Blöcke buchbar