Zum Inhalt springen
Dein Filter
+ Abonnieren
Kategorie = ... Gesundheits- und Standespolitikx
19.10.2018
Den Zusatzbeitrag von 1,0% zur Krankenversicherung zahlen Arbeitnehmer und Rentner derzeit allein. Ab 1.1.2019 sollen die Arbeitgeber die Hälfte davon übernehmen. Der allgemeine Beitragssatz von 14,6% bleibt. Ihn teilen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber weiterhin je zur Hälfte.
18.10.2018
KBV, GKV-Spitzenverband und BMG haben sich bei der ePA auf "gemeinsame digitale Standards" geeinigt. Laut einem Dokument, das den zm vorliegt, soll es in der elektronischen Patientenakte einen Standard-, einen Kassen- und einen Versicherten-Bereich geben.
18.10.2018
Bundesernährungsministerin Julia Klöckner hat eine Grundsatzvereinbarung mit Wirtschaftsverbänden unterzeichnet. Darin heißt es, dass die Industrie den Gehalt an Zucker, Fetten und Salz "senken will."
16.10.2018
Den Start von Jens Spahn als Gesundheitsminister darf man durchaus als fulminant bezeichnen. Innerhalb von gut 200 Tagen im Amt bringt der Westfale gleichzeitig drei teils umfangreiche Gesetzesvorhaben ins Parlament. Dabei hinterlässt insbesondere das Terminservice- und Versorgungsgesetz, kurz TSVG,...
16.10.2018
Der 59. Bayerische Zahnärztetag steht unter dem Leitthema „Praxisreife digitale Zahnmedizin: Aufwand – Einsatz – Ergebnis“. Die Teilnehmer aus Bayern und den Nachbarländern erwartet ein vielseitiges Programm mit hochkarätigen Referenten und ein neues, interdisziplinäres Vortragsformat.
15.10.2018
„Der Entwurf für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) geht den korrekten ersten Schritt. Jetzt muss der Weg konsequent fortgesetzt werden. Wir brauchen die Entbudgetierung aller zusätzlichen neuen Leistungen, die das TSVG vorsieht. Zuschläge tragen zwar dazu bei, reichen aber nicht, um...
15.10.2018
Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat auf der Eröffnung der Hauptversammlung (HV) in Lübeck ein klares Zeichen gesetzt und von Fremdinvestoren betriebenen zahnärztlichen Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) die Rote Karte gezeigt.
15.10.2018
Mit verhaltenem Beifall gratuliert der Verband der ZahnÄrztinnen/VdZÄ dem Freien Verband Deutscher Zahnärzte/FVDZ zu dem bei der zurückliegenden Hauptversammlung in Lübeck erfolgreich unterstützten Antrag „Zukunft aktiv gestalten“: Ziel des Antrags ist es, „den standespolitischen Nachwuchs gemeinsam...
10.10.2018
Wie von Zahnärzten und Ärzten vielfach gefordert, soll bei der Einführung der Telematikinfrastruktur (TI) in den Praxen die gesetzliche Frist für die Durchführung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) verlängert werden. Das Vorhaben wird im Rahmen des Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals...
09.10.2018
Die meisten Ärzte erwarten von der elektronischen Patientenakte (ePA) die Vermeidung von Doppelbehandlungen sowie die Bereitstellung von umfassenden Patienteninformationen im Notfall. Dies ergab eine Umfrage der CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM). Doch wer soll sie betreiben? Da sind sich die...
08.10.2018
Der FVDZ Bayern hat erwartungsgemäß deutlich die Wahlen zur Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) gewonnen. Nachdem die Ergebnisse aller acht Wahlbezirke vorliegen, steht der Wahlsieger fest. Der FVDZ Bayern und regionale Vereine haben 40 von 70 Delegiertensitzen und somit eine klare Mehrheit in...
05.10.2018
Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) in Westfalen-Lippe hat den "Faulen Zahn 2018" an Ulla Schmidt (SPD) verliehen. Mit diesem Negativpreis möchte der Verband deutlich machen, welche gravierenden Folgen die Politik der ehemaligen Bundesgesundheitsministerin für die zahnmedizinische...
04.10.2018
Über die Unabhängigkeit der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland gibt es Zweifel: Der Gesundheitsausschuss des Bundestages sieht Klärungsbedarf.
28.09.2018
Der Entwurf des neuen Terminservice- und Versorgungsgesetzes ist eine Missachtung der Arbeitsleistung und des Engagements der Kolleginnen und Kollegen in der ambulanten ärztlichen Versorgung“, mahnt die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen. Die 60 Delegierten aus ganz Niedersachsen haben...
28.09.2018
Zum am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf für ein Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG), erklärt der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery:
28.09.2018
Nach dem Kabinettsbeschluss das TSVG äußert sich der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hierzu in einer ersten Stellungnahme. Einige Verbesserungen, aber weiterhin auch Kritikpunkte sehen der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Gassen, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr....
27.09.2018
u den vom Kabinett beschlossenen Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärt Dr. Dirk Heinrich, der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund):
27.09.2018
Das Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (TSVG) ist am gestrigen Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedet worden. Für den Freien Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) bleiben die im Gesetz vorgesehenen Regelungen in Fragen der arztgruppengleichen Medizinischen Versorgungszentren (MVZ)...
27.09.2018
Zum gestern vom Kabinett beschlossenen Entwurf eines Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) erklärt der Präsident der Ärztekammer Berlin, Dr. med. Günther Jonitz: "Wäre das TSVG Medizin, wäre es ein Kunstfehler: Es ist reaktiv: Es sollen Probleme gelöst werden, die die Massenmedien lange...
25.09.2018
Als sich der Verband der ZahnÄrztinnen/VdZÄ im Juni dieses Jahres in Berlin gründete, stand ein Thema bereits ganz oben auf der Agenda der prioritär zu bearbeitenden Aufgaben: die „Übergangs-Quote“ für den Bereich der zahnärztlichen Standespolitik.
Filter: