Zum Inhalt springen

Demenz auch eine Folge von Zahnverlust?

Bild: Pixabay / GDJ

Einer indischen Forschungsgruppe ist es gelungen, einen direkten Zusammenhang zwischen einem geringen Restbestand an eigenen Zähnen und einer erhöhten Schwere einer Demenzerkrankung zu belegen. Dazu untersuchten sie in einer Studie 300 überwiegend männliche Patienten mit positiver Demenz-Anamnese im Alter zwischen 50 und 80 Jahren.

Bevorstehende Events: