Zum Inhalt springen

Tausche Chef gegen Kollegen — das Beste aus zwei (Berufs)Welten

Zeit für das Wesentliche

Immer mehr junge Zahnärzte entscheiden sich nach der Approbation und Assistenzzeit gegen die Niederlassung und für das Angestelltenverhältnis. Und wen wundert es: Bietet das Angestelltenverhältnis doch ein Maß an Flexibilität und Freizeit, von dem man als Inhaber einer eigenen Praxis nur träumen kann. Andererseits — hat man nicht Zahnmedizin studiert, um selbstständig zu arbeiten und möglichst unabhängig zu sein?

Wo es bis jetzt nur die Entscheidung zwischen Niederlassung und Anstellung gab, kommt seit kurzem noch eine dritte, völlig neue Berufsform ins Spiel. Die gerade gegründete Genossenschaft Zahnarztpraxis vor Ort eG platziert sich mit einem innovativen Konzept bewusst zwischen dem klassischen Angestelltenverhältnis und der Niederlassung in eigener Praxis und bietet so das Beste aus beiden Welten.

„Die Genossenschaft wurde mit dem Ziel gegründet, die zahnmedizinische Versorgungslandschaft in Westfalen-Lippe zukunftsfähig zu gestalten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, war es notwendig, bestehende Strukturen zu überdenken“, so Dr. Wilfried Beckmann, Vorstandsvorsitzender der ZvO eG. Hierfür integriert die Genossenschaft bestehende Praxen im Großraum Westfalen-Lippe in ihre Struktur, übernimmt das wirtschaftliche Risiko und bietet jungen Zahnärzten und Zahnärztinnen einen attraktiven und selbstbestimmten Arbeitsplatz — und das an einem Standort ihrer Wahl.

Dabei übernimmt die ZvO nicht einfach eine beratende Funktion, sondern begleitet die Praxisentwicklung Tag für Tag durch erfahrene Kollegen und Experten. Ob Praxiskonzept, Therapieplanung, Terminmanagement oder Patientenkommunikation — alles kann dabei im Dialog gestaltet werden. Spezialisten vor Ort übernehmen nicht nur bürokratische Herausforderungen wie Abrechnung, BUS-Dienst oder Qualitätsmanagement, sondern halten dem Zahnarzt auch bei oft zeitraubenden Fragestellungen wie Datenschutzgrundverordnung oder Medizinprodukte-Gesetz den Rücken frei. Das bietet die Chance, sich ganz auf die eigene fachliche Entwicklung zu konzentrieren. Natürlich können auf Wunsch auch einzelne Aufgaben- und Verantwortungsbereiche übernommen oder die Praxis später erworben werden – ganz nach der persönlichen Motivationslage. Maximale Flexibilität, auch in Form einer Teilzeitbeschäftigung, ist ein entscheidender Vorteil dieses Modells.

Bevorstehende Events:

Implantologie für Studierende "Nord"

Wann : 15.12.2018 - 16.12.2018
Wo : Kaltenkirchen
Preis : 159,00 € für Studentinnen/Studenten

17. Eppendorfer Nachmittag

Wann : 19.12.2018
Wo : Hamburg

38. Internationale Dental-Schau - IDS

Wann : 12.03.2019 - 16.03.2019
Wo : Köln

10. Dental Summer

Wann : 26.06.2019 - 29.06.2019
Wo : Timmendorfer Strand