Zum Inhalt springen

Mehr Sommer geht nicht: Das war der Dentalsummer 2019

Vor wenigen Tagen trafen sich Zahnmediziner aus ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus zum zehnten Mal am Timmendorfer Strand an der Ostsee, um beim Dentalsummer ihr Wissen zu erweitern, Kontakte zu pflegen - und zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, denn auch in diesem Jahr passten Wetter und Location perfekt zusammen.

25 bis 30 Grad, 0% Niederschlag und 1020 hPa – das sind Zahlen, wie sie sich jeder Teilnehmer zumindest für die Nachmittags- und Abendstunden gewünscht hat. Auf der anderen Seite zeugen 1423 Tageskarten, 527 Teilnehmer, 32 Einzelveranstaltungen, 62 Aussteller – wetterunabhängig – vom Erfolg des Fortbildungsevents, das in diesem Jahr seinen ersten runden Geburtstag feierte. Angesichts bekannter Namen wie Dr. Axel Bumann, Dr. Bernd Klaiber oder Prof. Dr. Stefan Fickl war es wenig überraschend, dass beliebte Workshops wie Funktion, Implantologie und Praxismanagement/Kommunikation bereits Monate zuvor ausgebucht waren.

BdZA mit neuem Vorstand

Auch der Bundesverband der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland e.V. (BdZA) nutzte die Gelegenheit für seine Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen. Dabei fand erstmals seit Gründung des BdZA vor 10 Jahren ein Generationenwechsel statt.An der Spitze des Verbandes steht ab sofort Maximilian Voß, der als ehemaliger 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland e.V. (bdzm) bereits seit Jahren in der Verbandsarbeit engagiert ist. Daneben bleibt mit Dr. Art Timmermeister aber auch ein Gesicht der ersten Stunde im Vorstand. Der in Bielefeld niedergelassene Zahnarzt führt das Amt des 2. Vorsitzenden, das er vor zwei Jahren übernommen hat, fort.  Neu in den Vorstand berufen wurden Marie-Christine Steegmann als Schriftführerin und Dr. Felix Roth als Kassenwart. Zusätzlich wurde der Vorstand um einen fünften Posten erweitert, der mit Finn-Lasse Vierow besetzt wurde. Ingmar Dobberstein, der dem BdZA in den vergangenen zwei Jahren vorstand, wechselt in die Position des Immediate Past President. In der Funktion des Generealsekretär bleibt Sascha Kötter im Amt, als weiteres neues Beiratsmitglied steht ihm Dr. Alexander Spilker zur Seite.

Kurz nach seiner Rückkehr vom Dentalsummer stellte sich der neue Vorsitzende den Fragen der Dents-Redaktion: Neu an der Spitze des BdZA: Maximilian Voß. Die Vorstellung der weiteren neuen Vorstandsmitglieder folgt in Kürze. Wer keinen Beitrag verpassen möchte, sollte den Kanal des BdZA direkt abonnieren.

Alumnipreis für Jan-Philipp Schmidt

Zuvor hatte der alte Vorstand über die erfolgreichen laufenden Projekte Generationlounge, Dents.de und ZahniCampus berichtet und in einer Abstimmung dem langjährigen Vorsitzenden des BdZA, Jan-Philipp Schmidt, den diesjährigen Alumnipreis zugesprochen. Ebenfalls abgestimmt wurde über die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Prof. Axel Bumann. Beide Ehrungen fanden am Abend bei der traditionellen Party statt.

Dr. Art Timmermeister erläuterte im Anschluss die geplante Neuausrichtung des Verbandes. Mit der sich verändernden Versorgungslandschaft — vor allem vor dem Hintergrund der Fremdkapitalisierung — würde standespolitisch eine geschlossene Interessenvertretung der angestellten Zahnmediziner benötigt. Vor diesem Hintergrund erfolgte der Vorschlag, den Fokus des Verbandes künftig auch auf die Interessen der angestellten Zahnmediziner abzustellen. Die Mitgliederversammlung stimmt diesem Vorschlag ebenso zu wie der zu diesem Zweick erforderlichen Satzungsänderung. Im Anschluss erfolgte die Entlastung des alten Vorstandes und Neuwahlen.

Mit der Besetzung des Vorstandes durch erfahrene Mitstreiter der Gründungsjahre und der nun nachrückenden Generation junger Zahnmediziner habe sich das richtige Team zusammengefunden, so die neue Verbandsspitze. In enger Zusammenarbeit sollen die bereits aufgebauten Projekte mit hoher Motivation fortgeführt und dazu neue Impulse gesetzt werden.

Sport, Party und gutes Essen

Umrahmt wurden Versammlungen, Workshops und Veranstaltungen wie immer von einem bunten Rahmenprogramm. Allem voran und nicht mehr wegzudenken ist das Tretbootrennen, das bereits zum 6. Mal stattfand und 40 Teilnehmer in die Pedale treten ließ. Auch das Beachball-Turnier, bei dem in seiner immerhin 3. Auflage 24 sportlich Begeisterte den Ball übers Netz schickten, ist auf dem besten Weg, Traditionsveranstaltung zu werden. Raum und Zeit für Neues fand sich trotzdem auch dieses Mal: 30 wagemutige Pioniere bestritten die 1. Beer-Pong-Meisterschaft des Dentalsummer. Wer den sportlichen Part absolviert (oder von vornherein einen Bogen darum geschlagen) hatte, fand am Buffet oder auf den Parties ein ausgedehntes Kontrastprogramm. Und so lösten nicht wenige Teilnehmer zum Abschied direkt ihr Ticket für den nächsten Dentalsummer. Der findet statt vom 24. bis 27. Juni 2020. Wir sind sicher wieder dabei* – ihr auch?

Bevorstehende Events:

Curriculum Implantologie 9+2

Wann : 06.09.2019 - 06.06.2020
Preis : 5.700,00 EUR (für Mitglieder) 6700 EUR (für Nichtmitglieder)

Gründer Camp

Wann : 06.09.2019 - 07.09.2019
Wo : Mainz
Preis : 289,00 EUR - bis zu 20% Gruppenrabatt möglich

11. Dental Summer

Wann : 24.06.2020 - 27.06.2020
Wo : Timmendorfer Strand